Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 26 2017

genuflection
3805 5fcf
hello
Reposted fromstonerr stonerr viadeinneuerfreund deinneuerfreund
genuflection
7043 db88
Reposted fromkyte kyte viadeinneuerfreund deinneuerfreund

June 25 2017

genuflection
4785 e0a7 500
Reposted frompunisher punisher viadeinneuerfreund deinneuerfreund
genuflection
Reposted frompr0n pr0n
0118 35f1
Reposted fromcumster cumster
genuflection
genuflection
3979 545f 500
Reposted frompr0n pr0n
genuflection
1487 2921 500
Reposted fromelegy elegy
genuflection
1515 0a0a
Reposted fromshimapan shimapan
genuflection
5693 08e9
Live like a phoenix, crash like a trans am.
Reposted fromamanwithnoporns amanwithnoporns

June 24 2017

genuflection

re:publica 2017: Quellenschutz als Sicherheitsrisiko

Christiana Mudra vom Investigative Theatre sprach auf der re:publica 2017 über die V-Mann-Praxis von Geheimdiensten. Nach Mudras Auffassung behindern der Quellenschutz und Schutz von V-Leuten oftmals die Ermittlungen von Strafverfolgungsbehörden. Diese Behinderung gehe teilweise so weit, dass beinahe eine aktive Beteiligung der V-Leute an den Verbrechen vermutet werden könnte.

Sie zeigt dies an einer Reihe historischer Beispiele, wie dem Attentat auf das Oktoberfest in den 1980ern bis hin zum aktuellen Fall um Anis Amri. Besonderes Augenmerk legt Mudra dabei auf den NSU-Komplex. Hierzu hat Mudra das Hörspiel „Off-the-record – Die Mauer des Schweigens“ am Deutschen Bundestag installiert, das vom 28.06.-01.07. 2017 dort zu hören ist und zudem am 29.06.2017 eine Podiumsdiskussion mit Irene Mihalic (MdB) am Deutschen Theater Berlin initiiert.

Der Quellenschutz, der die Leute abschirmen soll, der ihnen garantiert, ihre wahre Identität nicht offen zu legen, kollidiert natürlich an vielen Stellen mit der Strafverfolgung, wie man eben jetzt auch im NSU-Komplex sieht. Das BKA hat schon 1996 vor einem sogenannten ‚Brandstifter-Effekt‘ gewarnt, weil die Polizei-Behörden natürlich gemerkt haben, dass die ganzen V-Leute gewarnt werden vor Durchsuchungen. Also dass sie Informationen vorab bekommen haben und dass die Polizei sozusagen ausgehebelt wurde durch dieses Verhalten der Verfassungsschutzbehörden. Trotzdem hat man sehr viele V-Leute im NSU-Umfeld platziert und belassen und jetzt haben wir das Problem mit dem Quellenschutz.

Den Vortrag gibt es auch als Audio:

Vom 28. Juni bis zum 1. Juli veranstaltet Christiane Mudra zum Thema NSU in Berlin. Die Hörspielinstallation Off the record – die Mauer des Schweigens am Bundestag ist begehbar vom 28. Juni bis 01. Juli täglich von 12 bis 19 Uhr, Paul-Löbe-Allee, 10557 Berlin. Am 29. Juni gibt es eine begleitende Podiumsdiskussion im Deutschen Theater mit MdB Irene Mihalic, Obfrau im NSU-Untersuchungsausschuss, Prof. Hajo Funke, Autor von “Staatsaffäre NSU” und Rechtsanwalt Yavuz Narin, Nebenklagevertreter im NSU-Prozess.

Reposted from3we 3we
genuflection

Datenschutz im Alltag für lau: 10 Tipps für jedermann

Das Internet bietet eine große Anzahl kostenloser Tools, die den Datenschutz im Alltag verbessern. Diese werden oftmals aber nicht genutzt, weil Zeit für die Installation bzw. die Umgewöhnung aufgewendet werden muss. Die folgende Auflistung ist deshalb nach dem Aufwand für Nutzer sortiert.

1. Alternative Suchmaschinen

Wer verhindern möchte, dass über seine Suchhistorie ein Profil erstellt wird, kann auf alternative Suchmaschinen zurückgreifen. startpage etwa liefert Google-Suchergebnisse, schaltet sich aber zwischen, sodass Google nicht erfährt, wer die Anfrage gestellt hat. Andere Suchmaschinen liefern eigene und gute Ergebnisse. DuckDuckGo zählt dazu und stellt für Tor-Nutzer sogar eine spezielle .onion-Website zur Verfügung.

2. Temporäre Mail-Adressen

Zu oft registriert man sich im Internet unter Angabe seiner Mail-Adresse und denkt dabei schon an den Spam, den man deswegen bekommen wird. Zur Vermeidung kann man sich einen gesonderten E-Mail-Account erstellen, der nur für diese Zwecke verwendet wird oder man nutzt 10 Minute Mail. Ohne Anmeldung wird einem beim Aufrufen der Website für zehn Minuten eine temporäre Mailadresse bereitgestellt. Dabei gibt der Betreiber an, keine personenbezogenen Daten (IP-Adressen, eingehende Mails) zu loggen.

3. Browser-Erweiterungen gegen Tracking

Vor Tracking im Internet kann man sich ohne großen Aufwand mit Browser-Add-ons schützen. Diese blockieren eine ganze Reihe von Tracking-Technologien. Ghostery und Disconnect gehören etwa dazu.

4. Sichere Messenger

Mittlerweile sollte eigentlich bekannt sein, dass es eine Reihe kostenloser und gut zu bedienender Messenger gibt, die Wert auf Privatsphäre legen. Beispiele hierfür sind Signal, Telegram und Wire.

5. Mehr Datenschutz in Windows 10

Windows 10 und Datenschutz sind nie so richtig miteinander warm geworden. Neben den Datenschutzeinstellungen von Windows 10 selbst helfen Anti-Spy-Tools wie O&O ShutUp10, die ebenfalls in dem verlinkten Artikel vorgestellt werden.

6. Cloud-Daten verschlüsseln

Vertraut man seinem Cloud-Anbieter nicht, können Einzelnutzer eine abgespeckte Version des Boxcryptors kostenlos nutzen. Im Boxcryptor-Laufwerk werden die Dateien verschlüsselt, bevor sie mit der Cloud synchronisiert werden.

7. Anhänge verschlüsseln

Wer sich nicht die Mühe machen möchte, seine E-Mails zu verschlüsseln oder mit einem Empfänger korrespondiert, der diese nicht entschlüsseln kann, sollte zumindest sensible Anhänge schützen. Dies können etwa Bewerbungsunterlagen oder ein wichtiger Vertrag sein. Mit wenigen Klicks hat man mit 7Zip ein mit AES-256 verschlüsseltes Archiv erstellt, das man bequem an eine Mail anhängen kann. Zip-Dateien werden leider auch häufig zum Einschleusen von Schadsoftware genutzt, weshalb sie in manchen Unternehmen generell abgeblockt werden. Im Zweifel sollte man sich deshalb davon überzeugen, dass die E-Mail auch ihren Empfänger erreicht hat.

8. Passwort-Safe

Wer sich viele Passwörter merken muss (und das sind heutzutage wohl wir alle), der kann die Zugangsdaten elektronisch gesichert speichern. Der Vorteil ist, dass man sich nur ein „Master-Passwort“ merken muss. Es gibt mehrere kostenlose Tools, mit denen man sichere Passwörter generieren kann und die auf sehr sichere Verschlüsselungs-Algorithmen zurückgreifen. KeePass ist der Klassiker.

9. Datenträger verschlüsseln

Ob Mobiltelefon, USB-Stick oder Laptop. Mit einer ordentlichen Verschlüsselung schmerzt der etwaige Verlust etwas weniger, weil Dritte zumindest nicht auf die enthaltenen Daten zugreifen können. Bei Smartphones ist eine Verschlüsselung mittlerweile mit den Bordmitteln mit wenigen Klicks möglich. USB-Sticks können mit kostenlosen Programmen wie SecurStick verschlüsselt werden, ohne dass eine Installation von Software oder Treibern notwendig ist. Eine vollständige Festplattenverschlüsselung an dem heimischen Desktop-Computer oder Laptop benötigt schon mehr Aufwand. Im Netz findet man allerdings gute Anleitungen für den Einsatz von VeraCrypt.

10. Sicher löschen

Zum sicheren Löschen von Dateien gibt es eine ganze Reihe von kostenlosen Programmen, die man am besten nach dem Schutzbedarf der zu löschenden Daten auswählt. Einige Tools bieten auch unterschiedliche Methoden zum Löschen der Dateien an, die von normal bis sehr sicher (z.B. Peter Gutmann method) gehen. Zum Löschen kompletter Festplatten (etwa vor dem Verkauf) eignet sich z.B. DBAN (Darik’s Boot and Nuke).

Reposted from3we 3we

June 22 2017

0884 f73f 500
Reposted fromclitoris clitoris

June 19 2017

June 18 2017

genuflection
genuflection
genuflection
6304 a9c5
Reposted fromGIFer GIFer vialokrund2015 lokrund2015
genuflection
0099 9c91 500
Reposted fromteijakool teijakool vialokrund2015 lokrund2015
5037 034e 500

Opiette, by Ubik

Reposted fromnudes nudes vialokrund2015 lokrund2015
genuflection
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl